Pflanzendrinks in der Beikostzeit

Immer wieder bekomme ich in Beratungen Fragen nach Pflanzendrinks in der Beikostzeit gestellt. Dabei sind die Hintergründe ganz unterschiedlich. Von Eltern, die wissen wollen, ob ihr Kinder überhaupt Pflanzen Drinks trinken dürfen, über die Frage, ob man mit Hilfe von Pflanzen Drinks abstillen kann, hin zu der allgemeinen Frage, in wie fern man mit Pflanzen Drinks als Kuhmilchersatz (und weiteren Ersatzprodukten) den Nährstoffbedarf in verschiedenen Altersgruppen decken kann.

Ist das denn erlaubt?!

Fangen wir also mal ganz grundlegend an: ja, Pflanzendrinks sind in der Beikostzeit natürlich erlaubt. Gleichzeitig muss ich aber darauf hinweisen, dass sie eben kein Ersatz für Muttermilch oder Pre sind. Das heißt, wenn ihr Brei, Porridge oder Müsli mit Pflanzendrinks (statt Kuhmilch) anrühren wollt, ist das gar kein Problem. Aber Muttermilch oder Pre bleiben ein wichtiger Nährstofflieferant im ersten Lebensjahr und können auf keinen Fall durch Kuhmilch oder Pflanzendrinks ersetzt werden.

Und wenn man Kuhmilch(-produkte) komplett streichen will?

In den Empfehlungen der Fachgesellschaften wird eine bestimmte Menge Milch und Milchprodukte empfohlen um den Bedarf an u.a. Proteinen, Fett, Calcium, Vitamin B12 und Jod zu decken. Da Pflanzendrinks eine andere Zusammensetzung haben, kann man Kuhmilch nicht einfach 1:1 mit Pflanzendrinks ersetzen. Stattdessen muss man schauen, dass man eben diese Nährstoffe aus anderen Quellen bekommt. Das gleiche gilt übrigens für alle anderen Lebensphasen auch. Daher empfehlen die Fachgesellschaften auch die Begleitung durch eine Ernährungsfachkraft, wenn man sein Kind vegan oder vegetarisch ernähren möchte.

Worauf sollte ich also achten?

Gerade dann, wenn kein Milch- oder Milchprodukte auf dem Speiseplan stehen, sollte ein Pflanzendrink immer entsprechend angereichert sein. Viele Pflanzendrinks enthalten außerdem viel Zucker, so dass sich hier auch immer ein Blick auf die Zutatenliste lohnt. Um die Proteinlücke ein Stück weit zu schließen, lohnt es sich auf Pflanzendrinks auf Soja- oder Proteinbasis zurück zu greifen.

Es lohnt sich im Hinterkopf zu haben, dass ein Pflanzendrink als Getränk zählt, während Milch als Lebensmittel zählt. Und der beste Durstlöscher ist und bleibt Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Juhu, das hat geklappt!

Ich freue mich, dass du dich für den Newsletter angemeldet hast. Bevor ich dir allerdings Infos und Impulse per Mail schicken darf, musst du deinen Eintrag nochmal bestätigen. 

Sollte innerhalb der nächsten Stunde auch im Spam keine Mail aufgetaucht sein, schreib mir gerne nochmal eine Mail.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner