Stillmythos: Zwischen zwei Stillmahlzeiten muss eine Mindestzeit liegen

? „Zwischen zwei Stillmahlzeiten müssen X Stunden liegen.“

Im Allgemeinen ist das nicht so. Es müssen nicht mindestens 2/3/4 Stunden zwischen zwei Stillmahlzeiten liegen.

Diese Vorgabe kommt aus einer Zeit, da hat man zum Einen Kinder noch mit ganz anderen Augen betrachtet: sie mussten sich anpassen und funktionieren und durften keine eigenen Bedürfnisse äußern. Zum Anderen steckt hier der Irrglaube dahinter, dass eine Milchmahlzeit erst komplett verdaut sein müsse, bevor neue Milch in den Magen kommt. „Keine neue Milch auf die alte“ habt ihr vielleicht auch schon mal gehört….

Es gibt allerdings Ausnahmen: ist ein Baby sehr klein und/oder schlapp, so sollte darauf geachtet werden, dass es regelmäßig angelegt wird und trinkt. Dann achtet man aber auf einen Höchstabstand zwischen den Mahlzeiten und nicht auf einen Mindestabstand!

Meldet sich euer Baby also in kurzen Abständen, ist das erst mal nichts Ungewöhnliches und ihr dürft euer Baby gerne anlegen, ohne eine gewisse Zeitspanne abzuwarten. Da der Magen des Babys ziemlich klein und die Muttermilch nach 60-90 Minuten verdaut ist, sind kurze Abstände auch gar nicht verwunderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Juhu, das hat geklappt!

Ich freue mich, dass du dich für den Newsletter angemeldet hast. Bevor ich dir allerdings Infos und Impulse per Mail schicken darf, musst du deinen Eintrag nochmal bestätigen. 

Sollte innerhalb der nächsten Stunde auch im Spam keine Mail aufgetaucht sein, schreib mir gerne nochmal eine Mail.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner